-

-

Das Blockflöten-Ensemble TIBIA COLONIA wurde im Jahr 2002 gegründet. Es besteht  aus Blockflötenlehrerinnen  und Spielerinnen und Spielern, die lange Erfahrung im Ensemblespiel haben.  Die Spieler des Ensembles bilden ein Doppelquartett, das sowohl in hoher  wie auch tiefer Version spielen kann, d.h. Sopran, Alt, Tenor und Bass in der hohen Version,  sowie Tenor, Bass, Großbass und Subbass in der tiefen Version. Diese tiefe Besetzung, der  so genannte 8-Fuß,  vermittelt die beeindruckende Klangfarbe einer Orgel. Die Blockflöte ist eines der wichtigsten Instrumente der Renaissance- und der frühen Barockzeit.  Das Ensemble verfügt über einen umfangreichen Bestand an Instrumenten. Es handelt sich dabei  überwiegend um den Nachbau historischer Blockflöten. Den Schwerpunkt aller Programme von TIBIA COLONIA bilden Musikstücke der Renaissance  und des Frühbarock, das schließt jedoch nicht aus, dass auch Werke anderer Zeitströmungen  aufgeführt werden.

Die Mitglieder des Ensembles sind:

Elisabeth Bergmann, Erika Engels, Monika Kröber, Hedi Kuipers, Ulla Müntefering, Dorothee Schnitzler, Hella Stursberg, Thea Tischler und Jörg Werner.

Leitung: Hedi Kuipers

                 

Das Instrumentarium:

 


Bilder aus der Geschichte: